Fünfter Clean up day

Hallo, ich bin Janina Gönner, Betriebswirtin (VWA) bei Bischof + Klein. Wie alle Azubis im ersten Lehrjahr war ich dabei, als es hieß: Fünfter Clean up day rund um das Werk Lengerich. Hier berichte ich darüber.

Über 40 Teilnehmer trafen sich im Ausbildungszentrum zu dieser Abfallsammelaktion. Zwei Kolleginnen aus der Abteilung Umwelt/Sicherheit hatten uns zuvor bereits über die Problematik von Marine Litter (Verschmutzung der Weltmeere mit Abfällen) aufgeklärt. In einer kurzen Präsentation hatten sie dargestellt, welche Folgen für Natur und Menschen die gigantischen „Müllinseln“ in den Ozeanen haben. Die Abfallsammelaktion soll Azubis und Mitarbeiter von B+K sensibilisieren und ihr Verantwortungsbewusstsein stärken.

Neben den Azubis beteiligten sich auch unsere Ausbilder und Mitarbeiterinnen aus anderen Abteilungen am Clean up day. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Tobias Lührig und Vorstand Gerd Sundermann zogen ebenfalls eine Warnweste an. Sie machten sich mit uns auf den Weg rund um das Betriebsgelände im Gewerbegebiet Lohesch.

Wir waren in sechs Gruppen eingeteilt, die jeweils einen bestimmten Bereich zugeordnet bekamen. Mit Tonnen, Säcken, Pickern und Handschuhen bewaffnet zogen wir los. In rund zwei Stunden sammelten wir jede Menge Abfall: acht Säcke mit Kunststoffabfällen, drei Säcke Papier und eine dreiviertel volle Abfalltonne Glas. Dazu acht Säcke Restmüll und Sperrmüll wie Holzlatten, Metallpfosten, Reifen.
Man kann eigentlich nur den Kopf schütteln, wenn man sieht, was alles achtlos in die Landschaft geworfen wird. Nachdem wir alles zusammengetragen und gesichtet hatten, gingen wir zum gemeinsamen Abschlussessen in die Kantine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.