Erfolgreich bestandene Prüfung

Moin, wir sind Shiva Binnemann, Industriekauffrau im ersten Lehrjahr und Julia Röttering, Industriekauffrau im zweiten Lehrjahr. Letzte Woche hatten wir ein Gespräch mit Alexander Schlei über seine erfolgreich bestandene Prüfung zum Industriemechaniker.

Hat sich die Vorbereitung und der Ablauf der Abschlussprüfung wegen der Corona Krise für euch verändert?

Außer, dass wir einen Mundschutz tragen und die Abstandsregelungen einhalten mussten, hat sich nichts geändert.

Wie lief die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung ab und hast du Tipps für die zukünftigen Absolventen?

Während der Arbeitszeit haben wir Biegehilfen und Vorrichtungen gebaut, um uns auf die Abschlussprüfung einzustellen. Man sollte immer gut aufpassen, konzentriert und entspannt bleiben und auch bei der Prüfung selber einen kühlen Kopf bewahren.

Wie lief die Abschlussprüfung an sich ab?

Jedes Jahr müssen wir Prüflinge Änderungen an einer Bandschleife vornehmen. Welche Änderungen es sind und welche Teile wir dafür benötigen, bekommen wir circa eine Woche vorher mitgeteilt, indem uns eine Montageanleitung gegeben wird. Dann besorgen wir uns alle Teile, die wir denken zu benötigen.
Die Prüfung wird in der Lehrwerkstatt durchgeführt. An dem Morgen der Prüfung bekommen wir eine Einweisung des Prüfers. Danach beginnt der theoretische Teil, dieser dauert circa 30 Minuten. Anschließend haben wir die 5 ½ stündige praktische Prüfung, in der wir an der Bandschleife die Änderungen vornehmen. Es folgt darauf ein 20 minütiges Fachgespräch mit dem Prüfer.

Vielen Dank Alexander und herzliche Glückwünsche für dich und alle, die jetzt ihre Prüfungen erfolgreich bestanden haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.