Berufsschule Cham ist empfehlenswert

Servus, wir sind Kinseher Dominik und Rackl Tobias und absolvieren derzeit unsere Ausbildungen als Mechatroniker und Elektroniker für Betriebstechnik im Werk Konzell. In diesem Bericht wollen wir euch unsere Berufsschule in Cham etwas näher bringen. Eins schon vorab: Die Berufsschule Cham ist empfehlenswert!

Ausbildungsinhalte

Zum einen beinhaltet unser Stundenplan altbekannte Fächer wie Deutsch, Englisch, Religion und Sozialkunde. Des weiteren wird auch ein großer Augenmerk auf die Hauptfächer wie Instandhaltung und Metalltechnik bei Mechatronikern sowie Steuerungstechnik oder System & Geräte bei Elektronikern gelegt.

Schule als Abwechslung zum Betrieb

In den ersten drei Lehrjahren wurde immer im Sechs-Wochen-Rhythmus unterrichtet. Was heißt, dass man vier Wochen im Betrieb verbrachte und danach zwei Wochen Blockunterricht hatte. Jetzt im vierten Lehrjahr hat sich das für uns beide geändert. Jetzt haben wir einmal pro Woche Berufsschule.

Was lernt man?

Als Mechatroniker lernen wir zum Beispiel, wie wir fachgerecht Lager montieren und demontieren oder verschiedenste Riemenarten erneuern. Und wir lernen natürlich den Umgang mit elektronischen Betriebsmitteln.

Bei der Ausbildung zum Elektroniker geht es beispielsweise um das Programmieren einer SPS, mit welcher man nach Abschluss des Projektes ein Förderband in Betrieb nehmen kann. Dies ist nur ein kleines Beispiel, da der Beruf sehr vielfältig ist.

Fazit

Beide Berufe werden in der Berufsschule Cham bestens gelehrt, da diese sehr modern ist. Wir können diese Schule nur weiterempfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.