Azubi-Einsatz bei Tochterfirma

Azubi-Einsatz bei TochterfirmaWir sind Huseyin Acilan, Verfahrensmechaniker, und Dominic Böhnke, Medientechnologe Druck, beide erstes Lehrjahr bei B+K in Lengerich. Wie alle Azubis haben auch wir uns an den Vorbereitungen für die Jubiläumsfeier beteiligt. Als wir von unserem Ausbilder gefragt wurden, ob wir in der Gempthalle beim Aufbau helfen, ahnten wir nicht, dass daraus ein Azubi-Einsatz bei unserer Tochterfirma in Polen werden sollte. Mit diesem Auftrag haben wir echt Glück gehabt.
Es ging darum, eine insgesamt 55 Meter lange Stellwand mit der Darstellung der Unternehmensgeschichte aufzubauen. Das war nicht ganz einfach, aber wir haben es wohl ganz gut gemacht, denn plötzlich hieß es: „Wollen Sie vielleicht auch bei den Vorbereitungen bei B+K Polska in Walce helfen?“ – Wir haben nicht lange überlegt, sondern schnell zugesagt.

Früher Start zum Azubi-Einsatz bei Tochterfirma

Zwei Wochen später ging es früh morgens los zum Flughafen in Dortmund, zusammen mit einem der Geschäftsführer von B+K Polska, Karsten Pax, und Bettina Stille, Mitarbeiterin der Abteilung Kommunikation, die das ganze Jubiläum organisiert hat. Nach etwa einer Flugstunde waren wir schon in Katowice, von dort fuhren wir mit dem Auto noch mal eine Stunde bis zu dem Werk in Walce. Wir wurden sehr herzlich vom Werksleiter und Geschäftsführer Ginter Maicher begrüßt. Er stellte uns kurz die Entwicklung des Werkes vor, danach führte er uns durch den Betrieb. Alles ist neu und modern, aber die Maschinen und Produktionsverfahren waren uns doch vertraut.

Alle Leute waren super nett. Sehr schön war, dass vor allem die älteren Kollegen oft Deutsch sprechen und wir uns gut unterhalten konnten. Nach dem Mittagessen bauten wir dann in einem großen Festzelt die Stellwand mit der Unternehmensgeschichte auf. Viele Leute waren mit Vorbereitungen beschäftigt: Bänke stellen, eine große Leinwand installieren und eine Theke aufbauen. Abends ging es ins Hotel zu einem leckeren Abendessen mit den beiden Geschäftsführern von B+K Polska, Bettina Stille und Marcin Potempa, der bei B+K Polska im Vertrieb arbeitet.

Marcin Potempa hat uns am nächsten Morgen noch mal mit in den Betrieb genommen. Da konnten wir uns ganz in Ruhe den neuen Fünf-Schicht-Extruder ansehen und uns auch noch mit den Kollegen in der Druckerei austauschen. Wir haben uns sehr gefreut über diese Möglichkeit, B+K Polska kennenzulernen. Für uns steht fest: Sollte sich noch einmal die Möglichkeit zu einem Azubi-Einsatz bei einer Tochterfirma ergeben, sagen wir wieder sofort Ja!

Schreibe einen Kommentar