Angehende Betriebswirting bei B+K

Auch von Madleen Adick, angehende Betriebswirtin bei B+K  im Werk Lengerich, möchten wir wissen, wie die ersten drei Monate der Ausbildung bzw. des Studiums an der Münster Akademie der Wirtschaft der IHK Nord Westfalen gelaufen sind. Dazu haben wir ihr ein paar Fragen nach ihren Eindrücken vom Ausbildungsstart bei B+K gestellt. 

Wie war der Start in das Duale Studium zur Betriebswirtin VWA und was ist das überhaupt?

Der Start bei B+K lief sehr gut. In der ersten Woche haben wir Auszubildende uns untereinander sowie auch die Ausbilder und das Unternehmen kennengelernt.

Als angehende Betriebswirtin VWA durchlaufe ich bei B+K eine Ausbildung zur Industriekauffrau und studiere zugleich an der Akademie der Wirtschaft der IHK Nord Westfalen in Münster Betriebswirtschaft.

Wie bist du darauf gekommen, dich bei B+K zu bewerben?

B+K ist in der Region bekannt, das hat mich neugierig gemacht. Außerdem finde ich den Bereich der Verpackungen in der heutigen Zeit sehr spannend. Ein weiterer Grund, warum ich mich hier beworben habe, ist, dass B+K international tätig ist.

In welcher Abteilung bist du jetzt?

Derzeit bin ich im Verkauf, genauer gesagt im Vertrieb für Oberflächenschutzfolien.

Was sind deine bisherigen Aufgaben?

Ich betreue eigene Kunden und stelle für diese z.B. neue Aufträge oder Rahmenkontrakte ein. Wenn ein Kunde eine neue Menge an Folie bestellt, trage ich ich dies ins System ein und schicke ihm die entsprechende Auftragsbestätigung. Entweder ruft der Kunde die Mengen komplett an einem Termin oder an verschiedenen ab, was ich auch koordiniere und bearbeite. Ich erstelle außerdem Lieferscheine der Waren, damit die zum richtigen Termin beim Kunden eintreffen.

Zudem hast fast jeder Kunde eine Bestandsliste bei uns, die ich bearbeite. Die müssen nämlich immer auf dem neuesten Stand gehalten werden, damit der Kunde sowie auch wir wissen, wie viel wir von den Aufträgen noch im Lager haben.

Wie wurdest du von deinen Kollegen aufgenommen?

Aufgrund von Corona arbeiten aktuell viele Kollegen noch im Home Office, daher konnte ich leider noch immer nicht alle persönlich kennenlernen. Ich wurde von allen aber dennoch, egal ob persönlich oder via Zoom, herzlich aufgenommen.

Weißt du, welche Abteilungen du später noch durchlaufen wirst?

Ab Beginn des nächsten Jahres werde ich im Internationalen Vertrieb arbeiten und nach vier Monaten wechsle ich dann in das Produktdatenmanagement.

Gibt es etwas, was dir bei uns besonders gut gefällt?

Besonders gut gefällt mir, dass ich bereits selbstständig arbeiten und somit auch schon Verantwortung übernehmen kann. Die Stimmung unter den Kollegen ist auch sehr gut, was zu einer schönen Atmosphäre führt. Zudem gefällt es mir, dass man aufgrund der Größe des Unternehmens die verschiedensten Leute kennenlernen kann und man auch sehr viele Ausbildungskollegen hat, mit denen man sich austauschen kann.

Wie findest du die Berufsschule? Wie läuft es da ab?

Jeden Montag habe ich Berufsschule in Münster am Hans Böckler Berufskolleg. Je nach Schuljahr haben wir verschiedene Fächer, in welchen wir unser Wissen für die nach 1,5 Jahren anstehende Abschlussprüfung zur Industriekauffrau aufbauen.

Am Freitag und Samstag habe ich während des Semesters Unterricht an der IHK in Münster, wo unsere Vorlesungen stattfinden. Aber nicht wie man es kennt mit hunderten Studenten, sondern in einer Klassengröße von ca. 30 Studenten. Dies macht die Stimmung viel persönlicher und mir persönlich fällt es so leichter, den Stoff aufzunehmen und zu lernen.

Was erhoffst du dir von der Ausbildung?

Ich erhoffe mir, dass ich einen guten Einblick in verschiedene Abteilungen erlangen kann, um somit einen Bereich zu finden, der mir besonders viel Spaß macht und ich dort eventuell nach meiner Ausbildung eingesetzt werden kann.

Gibt es etwas, was du zukünftigen Bewerbern mit auf den Weg geben möchtest?

Ich bin froh, meine Ausbildung hier begonnen zu haben und kann von keinen negativen Erfahrungen sprechen. Also bewerbt euch gerne und freut euch, wenn ihr angenommen werdet, denn B+K ist ein wirklich gutes Ausbildungsunternehmen mit vielen Weiterbildungsmöglichkeiten.

Vielen Dank für das Interview. Wir wünschen dir und auch allen anderen eine schöne und lehrreiche Ausbildung bei Bischof + Klein!

Euer Azubi-Blog Team

Schreibe einen Kommentar